Seitenbanner

OAS goes OAX 

Upgrade von OAS Instrumenten auf die neue OAX Technik:

Seit rund 15 Jahren ist das OpenArtSystem nun erfolgreich am Markt und hat unzählige Freunde und Liebhaber auf der ganzen Welt gefunden. OAS war das erste komplett Windows basierende elektronische Musikinstrument.

Wie allseits bekannt, wurde der Support von Windows-XP inzwischen eingestellt. Das führte dazu, dass umfangeiche Anpassungen der Hard- und Software notwendig wurden. Darum wurde das System jetzt angepasst und erheblich erweitert. Mit der neuen OAX Serie (OAX steht für OpenArtXtended) wurde der Schritt zum aktuellen Windows vollzogen. Gleichzeitig wurde die komplette Audio-Hardware überarbeitet und mit hochwertigen DSP Wandlern bestückt.

Wie man es von WERSI gewohnt ist, ist dieser "Step up" nun auch für die Besitzer eines OAS Instrumentes mit einem Upgrade möglich.

Folgende Instrumente können auf OAX-Technik umgerüstet werden:

Vegas CS-70

Update auf OAX: 8.490,– €

Schweiz exkl. MwSt: 7'648.– CHF

Verona GS-500

Update auf OAX: 8.490,– €

Schweiz exkl. MwSt: 7'648.– CHF

Scala GS-700

Update auf OAX: 8.990,– €

Schweiz exkl. MwSt: 8'099.– CHF

Louvre GS-1000

Update auf OAX: 9.900,– €

Schweiz exkl. MwSt: 8'918.– CHF

(Die defininitiven Schweizer-Preise richten sich nach dem aktuellen Wechselkurs!)

Inhalt des Upgrades:

  • Neue Hauptschalterblende mit neuen Schalter-Platinen.

  • Neues Bedienfeld links mit nuer Platine.

  • Neues Display 11,6" im 16:9 Format mit Wischtechnik (analog Smartphones, i-pad, etc.).

  • Neuer PC mit Intel i7 Quad-Core CPU, 8 GB Ram, 256 GB superschnelle SSD. 

  • neues Audio-Board mit hochwertigen DSP Wandlern.

  • Windows 10 / 64 Bit.

Das Upgrade kann nur von autorisierten WERSI-Händlern vorgenommen werden. Die Einbaukosten sind bei Anlieferung des Spieltisches im Preis entalten. Die ausgebauten Komponenten (ausgenommen PC-Teile) gehen in den Besitz von WERSI über.

Unterschiede OAS zu OAX:

OAS

OAX

Windows XP (nicht mehr supportet)

Windows 10

15 Jahre alte Hardware

neues Audio-Board mit neuesten Wandlern

10,4" Display (keine Wischtechnik)

11,6" mit Wischtechnik

Samples bis max. 32 MB

Samples theoretisch unbegrenzt

Speicher pro Style begrenzt

Speicher pro Style unbegrenzt

Arbeitsspeicher max. 3 GB

Arbeitsspeicher bis 32 GB

keine SSD-Unterstützung

SSD-Unterstützung

Keine Hardwareunterstützung mehr (XP Treiber)

neueste PC-Technologie (UEFI usw.)

Sounds pro Manual begrenzt (max. 4 im OM, 3 im UM und 2 im Pedal)

Bis zu 16 Sounds im OM, UM und Pedal
(Soundpool im Profimodus)

4 VST Host

16 VST Host

Keine Noten- und Textdarstellung

Noten- und Textdarstellung möglich

Kein Aftertouch im UM

Aftertouch auch im UM

Keine weiteren Softwareupgrades mehr

Softwareupgrades möglich